Ausstellung: MaschinenBoom.

In der Schauplatzausstellung „MaschinenBoom“ im Sächsichen Industriemuseum in Chemnitz geht es vom 11. Juli bis zum 1. November 2020 um die Fragen: Was ist eine Maschine und welche Rolle spielen Maschinen im Leben der Menschen?

Der DFG-geförderte Sonderforschungsbereich SFB 1410 “Hybrid Societies” ist mit Exponaten und Videos an der Ausstellung beteiligt und hat sein Engagement unter das Dach von “DFG2020 – Für das Wissen entscheiden” gestellt. Er beschäftigt sich mit “Menschen in Interaktion mit verkörperten Technologien”.

Die Ausstellung nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise zu den Stationen der sächsischen Maschinenbaukunst, von den ersten Maschinen aus der Pionierzeit bis zu zeitgenössischen Utopien „menschenleerer Werkhallen“ im Zeitalter der Industrie 4.0. Bereits im frühen 20. Jahrhundert präsentiert sich Sachsen mit ersten selbst entwickelten Maschinen auf Weltausstellungen und wird zum gefragten Exporteur.

Die zwei Kernfragen des im Jahr 2020 bewilligten SFB 1410 sind: Was ist nötig, damit Menschen sich mit sogenannten embodied digital technologies, EDTs so flüssig koordinieren können wie mit Mitmenschen? Wie müssen EDTs gestaltet werden, damit sie diese Anforderungen erfüllen?

Zur Ausstellung im Sächsischen Industriemuseum

Zur Webseite von Maschinenboom

Zur Webseite des SFB 1410

Ausstellung in Chemnitz

11. Juli – 01. November 2020

Termin herunterladen

Es scheint, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Es kann sein, dass nicht alle Webseiten-Elemente vollständig funktionierien.

Verstanden

Bitte drehen Sie Ihr Tablet ins Querformat und laden Sie die Seite neu.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Hochformat und laden Sie die Seite neu.